Betrugsfall Skimming

Am Geldautomaten aufmerksam sein

Geld jederzeit am Automaten abheben zu können, erleichtert das Leben ungemein. Doch seien Sie vorsichtig: Es gibt Betrüger, die Geldautomaten technisch manipulieren, um unbemerkt an Ihr Geld zu gelangen.

So erkennen Sie Betrug am Geldautomaten

Manipulierte Geldautomaten

Der Begriff Skimming steht für das illegale Ausspähen von Daten Ihrer Debitkarte oder Kreditkarte: Die Betrüger bringen am Kartenschlitz des Geldautomaten ein Vorsatzgerät an, mit dem sie die Daten vom Magnetstreifen der Debitkarte oder Kreditkarte kopieren. Wenn sie die Geheimzahl kennen, haben die Betrüger alle nötigen Daten, um – meist im Ausland – eine Dublette der Karte herzustellen. Damit können sie einkaufen oder Geld abheben.

So wird die Geheimzahl ausspioniert

  • Eine am Geldautomaten montierte Minikamera filmt die PIN-Eingabe.
  • Die Täter erspähen die PIN über die Schulter des Kunden hinweg.
  • Der Kunde hinterlässt Spuren bei der PIN-Eingabe auf einer von Betrügern verschmierten Tastatur.
  • Die Täter haben auf der Tastatur einen elektronischen Aufsatz installiert, der die PIN-Eingabe speichert.