Ihr Postfach im LIGA Online Banking

Unabhängig von Zeit und Ort

Entscheiden Sie sich für Komfort und Sicherheit: Im elektronischen Postfach erhalten Sie automatisch in einem festgelegten Rhythmus Kontoauszüge, Rechnungsabschlüsse und Nachrichten von Ihrer Bank. Genau wie in einem E-Mail-Postfach sehen Sie alle gelesenen und ungelesenen Nachrichten auf einen Blick.

Ihre Vorteile des elektronischen Postfachs

  • Sie erhalten die Kontoauszüge von Giro-, Spar- und Darlehenskonten sowie Termineinlagen und Geschäftsanteilen bequem online.
  • Auch Ihre Kreditkartenabrechnung und Informationsunterlagen zu Ihrem Depot sind elektronisch aufrufbar.
  • Eine Speicherung der Dokumente auf Ihrem PC oder einem anderen Datenträger in elektronischer Form ist möglich.
  • Weniger Papier schont Ressourcen und Umwelt.
  • Das Postfach bietet eine sichere Verbindung zwischen Ihnen und Ihrer LIGA Bank.
  • Sie haben die Möglichkeit Dateianhängen, z. B. vertrauliche Unterlagen bis 4 MB an uns zu senden.

Elektronisches Postfach freischalten

So funktioniert‘s

  • Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Online-Banking an.
  • Wählen Sie den Menüpunkt "Postfach".
  • Wählen Sie "Verwaltung".
  • Wählen Sie die Person, die Sie zum Postfach anmelden möchten.
  • In der Spalte "Aktion" können Sie den elektronischen Kontoauszug aktivieren.
  • Bestätigen Sie die Aktivierung per TAN.


Sie erhalten zukünftig alle Dokumente der im Anmeldeprozess aufgeführten Kontoarten ausschließlich über Ihr elektronisches Postfach.

Technische Voraussetzungen für den elektronischen Kontoauszug

Ihren elektronischen Kontoauszug erhalten Sie in Ihrem Online-Banking im PDF-Format. Um sich in Ihrem Online-Banking anzumelden, benötigen Sie Ihren VR-NetKey. Zum Anzeigen Ihrer digitalen Kontoauszüge benötigen Sie den "Adobe Acrobat Reader". Wir empfehlen den Adobe Acrobat Reader ab Version 5.0.

Sicherheit geht vor

Alle Dokumente werden am Zentralrechner unseres IT-Dienstleisters, der Fiducia & GAD IT AG, in einem gesicherten Umfeld gespeichert. Die Übertragung der Dokumente ist, wie alle anderen Transaktionen im Online-Banking auch, mit 128-BIT SSL-verschlüsselt.

Wichtige Änderung für Kunden

Sie nutzen bereits den elektronischen Kontoauszug?

Die Funktionen des elektronischen Postfachs im Online Banking werden immer weiter ausgebaut werden. Ziel ist es, Ihnen einen gesicherten Kanal für die gesamte Online-Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrer LIGA Bank zur Verfügung zu stellen, auf dem Sie wichtige Vertragsunterlagen auf direktem, sicherem Weg empfangen oder senden können.

Neue Nutzungsvereinbarung

Um die erweiterten Funktionen den Kunden der LIGA Bank anbieten zu können, wurde als erster Schritt die "Vereinbarung über die Nutzung des elektronischen Postfachs" überarbeitet. Die technischen Neuerungen werden nach und nach eingeführt werden. Sie erhalten hierzu rechtzeitig weitere Informationen. Wenn Sie das elektronische Postfach und den elektronischen Kontoauszug weiterhin nutzen möchten, bitten wir Sie, die neue Vereinbarung zu lesen und zu akzeptieren.

 

Das ist zu tun

Vielen Kunden mit elektronischem Kontoauszug wird nach der Anmeldung im Online Banking die neue Postfach-Nutzungsvereinbarung angezeigt. Wir bitten Sie, diese zu lesen und mit Eingabe einer TAN zu akzeptieren. Künftig erhalten Sie bei Ihren Giro-, Spar- und Darlehenskonten sowie Termineinlagen und Geschäftsanteilen die Kontoauszüge online in das elektronische Postfach.

Sollten Sie im Online Banking keinen Hinweis auf die neue Postfach-Nutzungsvereinbarung finden, wählen Sie bitte im Menübereich "Postfach -> Verwaltung" je Kontostamm den Button "Anmelden". Nun wird Ihnen ebenfalls die neue Postfach-Vereinbarung angezeigt und nach Bestätigung per TAN erhalten Sie für alle Konten die Kontoauszüge online in das elektronische Postfach.

 

Hinweis: Voraussetzung für die weitere Nutzung des elektronischen Kontoauszugs ist die Schließung der neuen Postfach-Nutzungsvereinbarung.

Häufige Fragen zum elektronischen Kontoauszug

Sollte ich den elektronischen Kontoauszug abspeichern?

Wir empfehlen Ihnen, Ihren elektronischen Kontoauszug auf Ihrem lokalen Rechner abzuspeichern und zu archivieren.

Erhalte ich weiterhin meinen Kontoauszug in Papierform?

Der elektronische Kontoauszug ersetzt den bisherigen Kontoauszug in Papierform.

Kostet der elektronische Kontoauszug etwas?

Sowohl die Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug als auch die Bereitstellung Ihrer Kontoauszüge in Ihrem elektronischen Posteingang sind für Sie kostenfrei.

Wie lange kann ich die Dokumente in meinem elektronischen Posteingang abrufen?

Neu eingestellte Dokumente in Ihrem elektronischen Postfach werden für 10 Jahre zum Abruf bereitgehalten und danach automatisch gelöscht. Das Löschdatum ist in jeder Nachricht ersichtlich ("Aufbewahrung bis …"). Wir empfehlen Ihnen, Ihren elektronischen Kontoauszug lokal auf Ihrem Computer oder einem externen Speichermedium zu archivieren.

Kann ich den elektronischen Kontoauszug auch mit einer Online-Banking-Software abrufen?

Viele Kunden nutzen zur Abwicklung ihrer Finanzgeschäfte im Internet entsprechende Softwareprodukte. Generell ist der Abruf Ihres elektronischen Kontoauszugs über eine solche Finanzsoftware möglich, sofern Ihre Software dies unterstützt. Die Einstellungen zum Abruf der Kontoauszüge sind softwarespezifisch. Entsprechende Informationen, ob die Software den Abruf der Dokumente unterstützt und welche Einstellungen vorzunehmen sind, erhalten Sie im Handbuch Ihrer Software oder beim Programmhersteller. 

Welche Besonderheiten sind bei Konten von Minderjährigen zu beachten?

Gesetzliche Vertreter mit Einzelvollmacht können für ihr minderjähriges Kind die neue Postfach-Vereinbarung im Online Banking lesen und per TAN akzeptieren. Voraussetzung ist, dass eine entsprechende Online-Zugriffsmöglichkeit auf die Konten des minderjährigen Kindes besteht.

Bei gesetzlichen Vertretern mit gemeinschaftlichem Vertretungsrecht ist die Zustimmung aller gesetzlicher Vertreter erforderlich. Bitte drucken Sie im Online Banking die Postfach-Vereinbarung aus, holen Sie die Unterschrift aller gesetzlicher Vertreter ein und senden Sie die Vereinbarung anschließend an Ihren Berater.